Sachverständigenbüro Philipp Matle
Sie erreichen uns:
07021 - 931 66 18
kontakt@svb-matle.de

Logo von RICS, dem britischen Berufsverband von Immobilienfachleuten und Immobiliensachverständigen.

Leistungsbild

Unser Fokus liegt auf der Wertermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie der immobilienwirtschaftlichen Beratung.

Unser Kundenklientel besteht aus:

  • Unternehmen (Investoren/Bestandshalter/Kapitalsammelstellen)
  • Privatpersonen
  • Banken

BEWERTUNG

Bewertungsanlässe:

  • An- oder Verkäufe
  • Vermögensaufstellung
  • Erbschaftsangelegenheiten
  • Miet-/Pachtwertermittlung bei An-/Vermietungen
  • Beleihungswerte für Immobilienfinanzierung
  • Bewertungen für Unternehmenszwecke: Bilanzierung (IAS und HGB), Neubewertung und Folgebewertung
  • Rechte und Belastungen an Grundstücken

Unser Spektrum umfasst folgende Arten der Wertermittlung:

  • Kurzgutachten/Wertindikationen
  • Verkehrswerte nach §194 BauGB
  • Miet-/Pachtwerte
  • Beleihungswerte
  • Wertermittlungen/Barwerte nach DCF (Discounted Cashflow).

Beratung

  • Analyse Ihres Immobilienbestandes/-portfolios auf Status Quo und Handlungsbedarf
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen für Kauf- und Verkaufspreisfindung
  • Ganzheitliche Darstellung der zu erwartenden Zahlungsströme und Ermittlung von Renditekennzahlen
  • Witschaftlichkeitsanalyse von Investitionen
  • Unterstützung und Beratung bei An- und Verkaufsprozessen und bei An- und Vermietungen
Stadthaus mit Altbauwohnungen

 

Was kostet eine professionelle Immobilienbewertung?

Ein entscheidender Faktor ist der Aufwand, somit auch die Zeit, die der Sachverständige in das Gutachten steckt. Hierbei sind sowohl die Eruierung des Preises selbst sowie die organisatorischen Abläufe zu berücksichtigen, die das Gutachten mit sich bringt. Zum Ergebnis einer professionellen Immobilienbewertung gehört schließlich nicht nur der Preis, sondern auch das in der Regel mehrseitige schriftliche Gutachten.

Die Komplexität eines Auftrags beeinflusst ebenfalls die Kosten – hier folgen erhebliche Unterschiede zwischen den Kosten für ein Einfamilienhaus und den Kosten für eine Bewertung eines Konzernstandortes mit Verwaltungs-, Produktions- und Logistikgebäuden.

Ein weiterer Faktor ist der Zweck des Gutachtens. Ein sogenanntes Kurzgutachten ist günstiger – für einen Streit vor Gericht aber nicht geeignet. Trotzdem enthält dieses alle Informationen und steht in der Richtigkeit einem ausführlichen Sachverständigengutachten in nichts nach.

Das wichtigste Indiz für die zu erwartenden Kosten ist der geschätzte Verkehrswert. Je höher dieser ausfällt, desto höher sind auch die Kosten für das Gutachten, da diese an den Verkehrswert gekoppelt sind.

Wenden Sie sich gerne an uns, um genauere Informationen zu den Kosten zu erhalten. Wenn wir Ihren individuellen Fall kennen, können wir bereits im Voraus abschätzen, welche Kosten auf Sie zukommen werden.